The Axis of Awesome

Mai 23, 2009 at 07:20 (Kurioses, Musik) (, , , )

Stumpf ist bekanntlich Trumpf. Doch selten ist diese alte Weisheit treffender als im Musikgeschäft. Was kaum einer merkt, ist das die meisten Chartbreaker verdächtig gleich aufgebaut sind. Immer wieder tauchen dieselben 4 Akkorde auf wenn man sich daran macht, das ein oder andere Stück zu erlernen. Ziemlich lustig, dass das immer wieder zieht – denn es braucht nur eine andere Stimme, eine leicht veränderte Melodie und Rhythmik und schon ist er fertig, der nächste Hit, der auf denselben Akkorden basiert wie unzählige zuvor. Eines kleines Sammelsorium dieser Musikstücke hat The Axis of Awesome zusammengestellt und bewiesen, dass man nur 4 Akkorde beherrschen muss und schon ein ganzes Konzert geben kann – einfach awesome and attractive, also zurücklehnen, staunen und genießen ;),

Kevin

Advertisements

Permalink Schreibe einen Kommentar

lamas with hats go awesome

Mai 13, 2009 at 10:31 (Dies und Das, Kurioses) (, , , , , , , , )

Hey ho

Was passiert, wenn man den Typen, der die Lamas mit Hüten gesprochen hat, mit etwas awesomeness in einen Mixer tut und alles einmal kräftig durchmischt? Richtig, es kommen richtig awesome and attractive Videos dabei heraus! Diese Videos will ich euch natürlich nicht vorenthalten!

WARNUNG!!: Diese Videos enthalten Vulgärsprache, sinnlose Dialoge und sind extrem Niveaulos. Die FSK hat sie deshalb mit dem Rating „A“ für awesomeness gekennzeichnet.

Und weil es so schön war, hier noch ein Video:

Chris

P.S:

Wer Lamas mit Hüten noch nicht kannte:

Permalink Schreibe einen Kommentar